Sponsoren  


Getränke Schulz



Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!






Magin GmbH
Haustechnik
Spenglerei
Heizung Sanitär
Eisenbahnstr. 8
67112 Mutterstadt



Grünfelder & Strub Gdbr
Ruchheimer Str. 10
67112 Mutterstadt
Autohaus Henzel
An der Fohlenweide 3
67112 Mutterstadt
Homepage
   

Besucherzähler  

Heute16
Gestern25
Woche96
Monat463
Insgesamt396079
   

Willkommen bei den Handballern der TSG Mutterstadt

+++ TSG-Damen holen längst überfällige Punkte nach Hause +++

Am Samstag empfingen die TSG-Damen die TuS Heiligenstein 2 im heimischen Palatinum. Ein Gegner, gegen den sich die Mannschaft in der Hinrunde unnötig schwer tat und dadurch eine absolut nervenzerreißende Partie lieferte, die noch in letzter Minute mit einem knappen, aber verdienten 21:22-Sieg abgeschlossen werden konnte. Mit dem TSG-Publikum im Rücken und dem geschürten Kampfgeist aus dem vorherigen Spiel, sollte an diesem Tag alles nach Plan laufen und die längst überfälligen Punkte endlich nach Hause geholt werden.

Den Auftakttreffer setzten die Damen des Hauses bereits in erster Minute von Linksaußen, doch die Gäste schienen unbeeindruckt und konterten gerade mal 10 Sekunden später mit dem Ausgleich. Die Führung überließ die TSG den Gästen jedoch noch lange nicht und punktete vor allem wieder mit Toren über die Rückraumpositionen. In der Abwehr fehlte allerdings die entscheidende letzte Konsequenz, weswegen es der Mannschaft in dieser Anfangsphase nicht gelang, sich einen ausschlaggebenden Vorsprung zu erarbeiten (4:3, 8. Minute; 5:4, 9. Minute; 6:5, 12. Minute). Grund genug für das TSG-Trainergespann, die Auszeit zu nehmen, um die Einstellung ihres Teams in der Defensive zu korrigieren. Eine Anweisung, die die Spielerinnen wach zu rütteln schien, denn man konnte die genannten Forderungen prompt in die Tat umsetzen: In der Abwehr wurde nun ballfixierter und aggressiver agiert, wodurch ein um das andere Angriffsmanöver der TuS verhindert und zusätzlich durch anschließende erste oder zweite Welle in Bares verwandelt werden konnte. In Minute 17 leuchtete sogleich ein Spielstand von 10:6 auf der Anzeigetafel, der 5 Minuten später auf 13:7 erweitert wurde. Auch die Auszeit der Gegner konnte an diesem Spielverlauf nicht viel verändern, ganz im Gegenteil: Vorne weiterhin treffsicher, legten die TSG-Damen bis zum Halbzeitpfiff noch einmal 3 Tore in Folge drauf, sodass es mit einem Zwischenstand von 16:7 in die Halbzeitpause ging. Bemerkenswert in dieser ersten Hälfte: Ganze 12 Minuten (ab Minute 19) schaffte man es, die Gäste am Torerfolg zu hindern, was vor allem auf eine überragende Abwehrzusammenarbeit und unseren starken Rückhalt im Tor zurückzuführen ist.

Trotz des enormen Vorsprungs, beschloss die Mannschaft einstimmig in der Kabine, sich nicht auf ihrem Polster auszuruhen, sondern die Leistung aus Halbzeit 1 nach wie vor souverän und motiviert fortzuführen. So gelang dem TSG-Team in Minute 46 die bisher höchste Führung von 16 Toren (27:11). Danach schlichen sich wiederum vereinzelte Unsicherheiten in die Mutterstadter Offensive und man ließ die Gäste noch einmal zu einfachen Kontertoren kommen. Dennoch war der Triumph an diesem Tag zu keinem Zeitpunkt in Gefahr und so gingen die Punkte mit einem verdienten 28:15-Sieg auf das Konto der TSG. Durch diesen Punktegewinn zieht sich die Mannschaft mit vereinten Kräften aus dem Tabellenkeller heraus und rückt vor auf den 7.Tabellenplatz. Nun gilt es, die begonnene Punktejagd fortzusetzen, um sich weiterhin im Tabellenmittelfeld fest zu spielen.

IMG 2282

Es spielten: Czizinski (Tor), Schedler (1), Mader (2), Jülly (1), Hörl (1), Wittmann, Matz (3), Matheis, Schulz (10/3), Leske (3), Hochholzer (2), Behrens (5).

Nun bleibt den TSG-Damen in 3 Wochen spielfreier Faschingszeit die Gelegenheit, sich von den körperlichen, aber auch mentalen Strapazen der letzten Wochen zu erholen und sich auf die nächste Auswärtspartie vorzubereiten. Diese findet am 25.02. in der Sporthalle Schwegenheim statt. Gastgeber wird die zweite Besetzung der HSG Lingenfeld/ Schwegenheim sein, die sich momentan auf dem 10. Tabellenplatz befindet. Auch hier geht es weiterhin um jeden Pluspunkt in der Verbandsliga - Zuschauer sind also gerne willkommen. Anpfiff ist um 17 Uhr.
   

Termine  

Zeltlager Lemberg 2018
10.8.-12.8.


Roses 2018
28.9.-5.10.

   

Damen1 Verbandsliga  

Modul Herren 1
Nächstes Spiel

Letztes Spiel
Samstag 21.04.18 um 18:00 Uhr
MFSG Göllheim/Eisenberg/Kinde
13:18
Damen 1

Tabelle
1TSV Kandel .22/22742:47227040:4
2TSG Haßloch.22/22605:40819740:4
3wSG Assenhe.22/22547:4955228:16
4TuS Neuhofe.22/22509:546-3726:18
5MFSG Göllhe.22/22532:540-824:20
6TSV Iggelhe.22/22523:527-424:20
7TuS KL-Dans.22/22512:537-2519:25
8Damen 122/22459:491-3217:27
9HSG Lingenf.22/22479:608-12914:30
101. FC Kaise.22/22449:527-7813:31
11TuS Heilige.22/22554:606-5212:32
12SV Bornheim.22/22442:596-1547:37
   

Herren 1 A-Klasse  

Modul Herren 1
Nächstes Spiel

Letztes Spiel
Samstag 21.04.18 um 16:00 Uhr
SG Lambsheim/Frankenthal
32:21
Herren 1

Tabelle
1TV Hochdorf.22/22673:48618743:1
2SG Lambshei.22/22683:52415936:8
3HSG Eckbach.22/22692:57611631:13
4TG Waldsee .22/22604:5465831:13
5TV Rheingön.22/22593:5355830:14
6TSV Speyer.22/22489:505-1624:20
7Herren 122/22537:598-6115:29
8SKG Grethen.22/22536:618-8214:30
9MFSG Göllhe.22/22470:573-10314:30
10MSG TSG/1.F.22/22580:633-5313:31
11SC Bobenhei.22/22528:652-1248:36
12TV Edigheim.22/22445:584-1395:39
   
© Handballer der TSG Mutterstadt